14. April 2024

26-Jähriger am Tag mit Messer bedroht.

Am Montagmittag riefen besorgte Passanten in -Mariahilf die zu einer U-Bahn-Station, da zwei Männer in einen handgreiflichen Streit geraten waren. Was zunächst als verbale Auseinandersetzung zwischen einem 47-jährigen und einem 26-jährigen Mann begann, eskalierte schnell, als der ältere der beiden plötzlich ein Messer hervorholte und seinem Kontrahenten damit drohte.

Die Polizei konnte den 47-jährigen Verdächtigen stoppen und das Messer sicherstellen. Zudem fanden die Beamten bei ihm eine geringe Menge an Betäubungsmitteln. Der Mann wurde vorläufig wegen des Verdachts des versuchten schweren Raubes festgenommen und es wurde eine Anzeige nach dem Suchtmittelgesetz erstattet.

Nach seiner Vernehmung wurde der Tatverdächtige auf freiem Fuß angezeigt. Die Ermittlungen zu dem Vorfall in der U-Bahn-Station in Wien-Mariahilf dauern an, um die Hintergründe des Zwischenfalls zu klären und weitere Schritte einzuleiten.