25. Juli 2024

480 Personen erhalten irrtümlich FH-Studienplatz Zusagen.

Aufgrund eines bedauerlichen technischen Fehlers hat die Fachhochschule der WKW unglücklicherweise Studienplatzzusagen an 480 Personen verschickt, die aufgrund der begrenzten Anzahl an verfügbaren Plätzen am folgenden Tag zurückgezogen werden mussten. An Fachhochschulen gibt es üblicherweise nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen für jeden Studiengang, für die sich die Bewerberinnen und Bewerber in einem anspruchsvollen Aufnahmeverfahren bewerben müssen.

In dem irrtümlichen Zulassungsschreiben wurden die Bewerberinnen und Bewerber aufgefordert, sich innerhalb von vier Tagen offiziell anzumelden und die Studiengebühr zu überweisen, da der Platz anderenfalls an die nächsten Personen auf der Warteliste vergeben werden würde. Einige Bewerberinnen und Bewerber lehnten aufgrund dieser falschen Zusage Studienplätze an anderen Hochschulen ab, was zu einer unglücklichen Situation führte.

Die Fachhochschule der WKW kann diesen Personen jedoch keine Zulassung zusichern, da für jeden Bachelor- und Master-Studiengang nur eine festgelegte Anzahl an staatlich finanzierten Plätzen verfügbar ist. Die FH empfiehlt den Betroffenen, die anderen Hochschulen über die irrtümliche Zusage zu informieren und sich erneut um einen Studienplatz zu bemühen.

Die betroffenen Personen stehen nun auf einer Warteliste und hoffen auf eine Lösung für ihr Dilemma. Ein ähnliches Problem gab es bereits im Jahr 2014, als ein anderes technisches System für eine ähnliche Verwirrung sorgte, wie die akademische Leiterin Beate Huber bestätigt.