24. Juli 2024

Alkohol im Blut – Führerschein entzogen.

Eine 57-jährige Autolenkerin wurde am Montagabend von steirischen Polizisten auf der Brucker Schnellstraße (S 35) gestoppt, nachdem sie mit fast drei Promille Alkohol im Blut unterwegs war. Die in lebende Tschechin verlor vorerst ihren Führerschein aufgrund des Vorfalls.

Die Frau fiel den Beamten auf, als sie offensichtlich betrunken am Steuer saß. Sie hatte ihr Auto bereits am Pannenstreifen abgestellt, als die Polizisten eintrafen. Der Alkoholtest bestätigte den Verdacht: Die Frau hatte einen Alkoholgehalt von 2,82 Promille.

Es stellte sich heraus, dass die 57-Jährige sowohl einen tschechischen als auch einen österreichischen Führerschein besaß. Beide wurden ihr im Zuge der Anzeige entzogen. Es wird ermittelt, ob sie weitere Konsequenzen zu erwarten hat.