15. April 2024

Am Bahnhof Floridsdorf wurde ein junger Mann mit einer Tasche voller illegaler Waffen aufgegriffen

Nur 15 Jahre alt und mit illegalen Waffen beladen: Im Zuge einer gezielten Aktion am Bahnhof -Floridsdorf stießen Polizisten am Mittwochabend auf eine schockierende Entdeckung. In der Umhängetasche des Jugendlichen befanden sich eine Vielzahl verbotener Waffen, darunter drei Elektroschockgeräte, drei Klappmesser und sogar sieben Schlagringe. Es handelt sich hierbei um einen österreichischen Staatsbürger, der scheinbar keinerlei Bedenken hatte, diese gefährlichen Gegenstände in seiner Tasche mit sich zu führen. Doch damit nicht genug: Um seine Identität zu verschleiern, präsentierte der Jugendliche den Polizisten eine Reihe von Lügengeschichten.

Die illegalen Waffen wurden umgehend konfisziert und der junge Mann wurde aufgrund des Jugendschutzgesetzes und des Waffengesetzes mehrfach angezeigt. Es ist erschreckend, dass ein Minderjähriger solche gefährlichen Gegenstände bei sich trug und offenbar keinerlei Respekt vor den Gesetzen und dem Wohl anderer Menschen hatte. Diese alarmierende Begebenheit verdeutlicht erneut die Wichtigkeit von regelmäßigen Schwerpunktaktionen der , um illegale Waffen aus dem zu ziehen und die der Bevölkerung zu gewährleisten.