22. Juli 2024

AMS-Chef kritisiert Bundesländer wegen Arbeitslosigkeit in Wien.

Der Leiter des Arbeitsmarktservice , Winfried Göschl, drängt auf eine koordinierte bundesweite Strategie im Umgang mit Migration, um den Arbeitsmarkt in der Hauptstadt zu stabilisieren. Göschl ist der Überzeugung, dass Wien derzeit einen Großteil der Lasten tragen muss, die eigentlich von den Bundesländern übernommen werden sollten. Diese Situation stellt Wien vor große Herausforderungen, da die fehlende Koordination auf Bundesebene zu einer ungleichen Verteilung von Migranten auf die verschiedenen Regionen Österreichs führt. Es ist daher entscheidend, dass alle beteiligten Akteure zusammenarbeiten und geeignete Maßnahmen ergreifen, um eine ausgewogene Verteilung von Migranten zu gewährleisten und den Arbeitsmarkt in Wien zu entlasten.