24. Juli 2024

Arbeitgeber trauert nach Mord an 51-Jähriger.

Die geplante Veranstaltung am 28. Februar musste aufgrund des schockierenden Todesfalls verschoben werden. In der offiziellen Stellungnahme heißt es, dass der gewaltsame Tod der Kollegin und ihrer Tochter das gesamte Unternehmen zutiefst getroffen hat. Die Mitarbeiter sind erschüttert und es wird als notwendig erachtet, einen Schritt zurückzutreten, um Raum für Trauer und Unterstützung zu geben.