15. April 2024

„Ballsaison übertrifft alle Erwartungen“

Die Bälle erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit und verzeichnen eine steigende Nachfrage. Die vergangene Saison brachte beeindruckende Rekorde bei Besucherzahlen und Umsätzen. Mit rund 560.000 Besuchern und einem Umsatz von mehr als 185 Millionen Euro wurde ein neuer Höchstwert erreicht, der alle Erwartungen übertraf.

Besonders erfreulich ist die Zunahme an internationalen Ballgästen, die sich von 10.000 auf 30.000 erhöht hat. Dies zeigt nicht nur das wachsende Interesse an den Wiener Bällen im Ausland, sondern bietet auch großes Potenzial für die Zukunft. Die Wiener Bälle haben sich international einen exzellenten Ruf erarbeitet, der maßgeblich zum Erfolg beigetragen hat, betont Markus Grießler, Tourismusobmann der WK .

Eine Analyse der Wirtschaftskammer Wien zeigt zudem, dass das Publikum altersmäßig gut gemischt ist und auch bei jungen Menschen einen hohen Stellenwert genießt. Die Studie zur abgelaufenen Ballsaison, erstellt von der KMU-Forschung Austria, gibt zudem Einblicke in die verschiedenen Wertschöpfungsbereiche. Besonders deutlich ist das Ausgabenplus von 45 Prozent bei den Bereichen Abendessen vor dem Ball und Friseur/Kosmetik. Im Durchschnitt haben Ballgäste pro Besuch 330 Euro ausgegeben.

Die Wiener Bälle sind also nicht nur ein kulturelles Highlight, sondern auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt. Mit steigenden Besucherzahlen und Umsätzen sowie einem wachsenden internationalen Publikum versprechen die kommenden Jahre weitere Erfolge für die Wiener .