25. Juli 2024

Berger greift wieder an – Volleyball-Herren zurück

Am kommenden Sonntag schließen die österreichischen Volleyball-Herren um 16 Uhr in Amstetten das Silver-League-Heimturnier ab. Das Team hat sich das Ziel gesetzt, sich gegen Israel für die kürzlich erlittene 2:3-Niederlage zu revanchieren. Um dieses Vorhaben zu erreichen, wird ÖVV-Star Alex Berger für den Aufstieg in die Golden League sein Comeback feiern. Neben Max Thaller wird auch Berger bei der Mission „CEV European Golden League 2025“ mitspielen.

Berger, der bereits Erfolge in der italienischen Liga mit Perugia sowie in der Champions League und bei Topklubs in der Türkei und in Polen vorweisen kann, wird am Sonntag in der Amstettner Johann-Pölz-Halle gegen Israel im Kader stehen. ÖVV-Generalsekretär Philipp Seel freut sich über die Rückkehr von Berger und ist zuversichtlich, dass er dem Team einen Schub geben kann. Er hofft zudem auf zahlreiche Zuschauer, die das Team unterstützen werden.

Das bevorstehende Spiel gegen den Tabellenführer Israel am Sonntag entscheidet über den Vorrundensieg in der Silver League, während das Duell am Donnerstag in Ried gegen denselben Gegner über den Aufstieg in die Golden League entscheiden wird. Hier soll Berger als entscheidender Faktor zum Einsatz kommen.

Auch der Topscorer Michael Czerwinski ist optimistisch, dass das Team im ersten Duell gegen Israel einen Sieg einfahren kann. Der Blick ist jedoch bereits auf das Finale am Donnerstag gerichtet, in dem ein Aufstieg in die Golden League möglich ist. Czerwinski bezeichnet dies als einen Traum, der in Erfüllung gehen könnte.

In anderen Nachrichten aus dem Volleyball-Bereich unterlag der Wiener Tim Berger bei der U22-EM in Termal Yalova (Türkei) mit Timo Hammarberg im Viertelfinale den Schweden Jacob Hölting Nilsson und Elmer Andersson mit 14:21, 17:21 und belegte somit den fünften Platz.