21. Juli 2024

BMW-Raser verliert Auto bei Tempoverstoß.

Ein 43-jähriger Mann wurde am Samstagabend im Bezirk Donaustadt dabei erwischt, wie er mit über 100 km/h über das Tempolimit auf der Wiener Nordrand Schnellstraße (S2) raste. Mit einer Geschwindigkeit von 183 km/h auf dem Tacho war er mehr als doppelt so schnell wie erlaubt, denn das Tempolimit auf der S2 beträgt 80 km/h. Aufgrund seines rücksichtslosen Verhaltens verlor der Mann nicht nur seinen Führerschein, sondern auch seinen BMW.

Trotz der eindeutigen Beweise zeigte sich der Mann bei der Amtshandlung uneinsichtig und leugnete, so schnell gefahren zu sein. Polizeisprecher Mattias Schuster berichtete, dass der Mann schließlich ausfällig und aggressiv wurde, was zu einer zusätzlichen Anzeige wegen öffentlicher Anstandsverletzung führte.

Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,18 Promille, was die bereits gravierende Situation weiter verschärfte. Es ist unverantwortlich, mit solch hohen Geschwindigkeiten und unter Alkoholeinfluss am Straßenverkehr teilzunehmen, und zeigt eine eklatante Missachtung der Verkehrsregeln und der aller Verkehrsteilnehmer.