23. April 2024

Bures führt Wiener SPÖ in Nationalratswahl

In einer Pressekonferenz am Montag gab Bürgermeister Michael Ludwig bekannt, dass die SPÖ von der Zweiten Nationalratspräsidentin Doris Bures in die Nationalratswahl geführt wird. Neu in den Nationalrat werden die Chefin der Privatangestellten-Gewerkschaft Barbara Teiber und Bildungsdirektor Heinrich Himmer kommen. Vor fünf Jahren stand noch die damalige Bundesparteichefin Pamela Rendi-Wagner an der Spitze der Landesliste.

Ludwig betonte die Wichtigkeit von Ausgewogenheit zwischen den Geschlechtern auf der Landesliste, die durch ein Reißverschlusssystem gewährleistet wurde. Auch Migrationsgruppen wurden gezielt berücksichtigt. Bures, die über Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen bewiesen hat, wurde für die Aufgabe gelobt. Sie führt in Umfragen in Glaubwürdigkeit und Vertrauen.

Die Plätze zwei und drei gehen an parlamentarische Neueinsteiger, mit Himmer auf Platz zwei und Teiber auf Platz drei. Teiber möchte sich vor allem Sozialthemen widmen, während Himmer seine Aufmerksamkeit weiterhin der Bildungspolitik widmen wird.

Trotz der Schrebergarten-Affäre wird Petra Bayr aus wieder in den Nationalrat einziehen. Das Ziel der SPÖ in ist es, wieder die stärkste Partei zu werden und ihren Gestaltungswillen auch auf Bundesebene zu zeigen.