24. Juli 2024

Bursche (16) stirbt nach Stromschlag auf Zug.

Bei einer waghalsigen Aktion auf einem Bahngelände in endete für einen 16-jährigen Jugendlichen tragischerweise tödlich. Ende März war der Jugendliche gemeinsam mit vier weiteren Jugendlichen auf einen abgestellten Zug in geklettert, als er plötzlich in die Hochspannungsleitung geriet und schwere Verbrennungsverletzungen erlitt. Trotz des schnellen Transports ins Spital mit dem Rettungshubschrauber schwebte der Jugendliche lange Zeit in Lebensgefahr.

Leider konnte er den schweren Verletzungen nicht standhalten und verstarb vor wenigen Tagen im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) in Wien. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) warnten nach dem tragischen Vorfall erneut eindringlich davor, Bahnanlagen unerlaubt zu betreten, da dies nicht nur strengstens verboten, sondern auch lebensgefährlich sei. Jeder Unfall sei einer zu viel, betonten die ÖBB und appellierten an die Vernunft und Vorsicht der Bevölkerung im Umgang mit den Bahnanlagen.