19. Juli 2024

Ehrlichster Taxilenker: Wiener der Woche.

Eine Heldentat in : Eine Frau vergisst ein Kuvert mit 13.000 Euro Bargeld in einem Taxi – doch dann klingelt der Fahrer an ihrer Tür. Für den Taxifahrer Fazli A. war es das Selbstverständlichste der Welt, die verlorene Summe zurückzugeben.

Es ist eine Situation, die jedem passieren könnte: Man zahlt, steigt aus dem Auto aus und schließt gedankenverloren die Tür. Eine alltägliche Taxifahrt. Doch was passiert, wenn man etwas Wichtiges im Fahrzeug vergisst, vielleicht sogar ein Kuvert mit 13.000 Euro Bargeld? In solchen Momenten kann man sich glücklich schätzen, wenn man von einem Taxifahrer wie Herrn Fazli A. betreut wird.

Fazli A., der bereits seit 1995 für das Unternehmen Taxi 40100 tätig ist, hatte kürzlich eine solche Situation. Eine Kundin hatte das Kuvert mit dem beträchtlichen Geldbetrag in seinem Taxi vergessen. Doch dank der Ehrlichkeit und Menschlichkeit von Fazli A. erhielt die Dame ihr Geld unversehrt zurück.

Eveline Hruza, die Generalsekretärin von Taxi 40100, lobte das vorbildliche Verhalten ihres Kollegen und betonte, wie stolz sie auf das Engagement für Ehrlichkeit und Menschlichkeit in ihrer Flotte sei. Fazli A. brachte der Kundin das Kuvert sogar unentgeltlich zurück und erleichterte ihr somit enorm. Es stellte sich heraus, dass das Geld nicht einmal der Dame gehörte, sondern ihrem Chef – ein doppelter Glücksfall für sie, dass sie es dank Fazli A. zurückbekam.

Als Anerkennung für seine außergewöhnliche Tat erhielt Fazli A. von Taxi 40100 einen Golddukaten als Finderlohn. Ein verdienter Lohn für einen wahren Helden des Alltags in der Taxibranche.