22. Juli 2024

Festival „wean hean“ begeistert Wien bis 11. Mai.

Seit dem 11. April findet bereits zum 24. Mal das beliebte Festival „wean hean“ in statt. Bis zum 11. Mai werden an unkonventionellen Spielorten in der Stadt traditionelle Wienerlieder und Schrammelmusik in klassischer und zeitgenössischer Form zelebriert. Das Motto des lautet „wean hean“ und setzt das Wienerlied seit einiger Zeit in den Mittelpunkt. Das Event des Volksliedwerks feierte im Jahr 2000 seine Premiere und findet nun zum bereits 24. Mal statt.

Die Veranstaltung begann am 11. April mit einer gefeierten Premiere am Otto-Wagner-Areal und wird nun bis zum 11. Mai an verschiedenen Tagen für Begeisterung sorgen. Das Programm bietet eine Mischung aus etablierten Künstlern und jungen Talenten und findet an ungewöhnlichen Veranstaltungsorten in ganz Wien statt.

Ein Höhepunkt im Programm ist die Veranstaltung „Leicht im Abgang?“ am 16. April in der Hofburgkapelle, bei der die Wiener Todessehnsucht im Mittelpunkt steht. Am 19. April wird das Hollatrio, bestehend aus Tini Kainrath, Marie-Theres Stickler und Maria Stippich, in der City Farm für traditionelles Lokalkolorit sorgen. Am 22. April steht im Liebhartstaler Bockkeller die Gegenüberstellung des Literaten Kraus und des Wienerlied-Komponisten Ludwig Gruber im Fokus.

Insgesamt werden über 70 Künstlerinnen und Künstler an dem Festival teilnehmen und zeigen eindrucksvoll, dass das Wienerlied in all seinen Formen nach wie vor begeistert. Das Programm und Tickets für die verschiedenen sind auf der Website www.wienervolksliedwerk.at erhältlich.