18. April 2024

Flüchtiger Verdächtiger nach blutiger Messerattacke in Wien.

Trotz einer brutalen Messerattacke traf sich ein 24-jähriger Mann am Freitag mit seiner Freundin in -. Die 21-jährige Frau alarmierte sofort die , nachdem der Angreifer auf den jungen Mann eingestochen und daraufhin die Flucht ergriffen hatte. Die Attacke ereignete sich am helllichten Tag am Keplerplatz, nachdem ein Streit zwischen dem Opfer und einem Bekannten eskaliert war.

Der verletzte Mann wurde von der Berufsrettung behandelt und ins Krankenhaus gebracht, während die Fahndung nach dem flüchtigen Täter bisher ergebnislos verlief. Parallel dazu kam es am selben Tag in zu einem ähnlichen Vorfall, bei dem ein 28-jähriger Mann mit einem Bauchstich ins Unfallkrankenhaus eingeliefert wurde. Trotz anfänglicher Lebensgefahr konnte der Patient nach einer Notoperation erfolgreich behandelt werden.

Die genauen Umstände der Angriffe sind noch unklar, da beide Opfer zunächst keine Angaben zur Ursache der Attacken gemacht haben. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen, um die Hintergründe und die Identität der Täter aufzuklären. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der Vorfälle.