25. Juli 2024

Frau geschlagen, Wohnung in Brand gefunden

Am Samstag um etwa 13.30 Uhr musste die Berufsfeuerwehr zu einem Einsatz in einer in Mariahilf ausrücken, nachdem angebrannte Speisereste ein Feuer verursacht hatten. Bei ihrer Ankunft stießen die Einsatzkräfte nicht nur auf das Feuer, sondern auch auf eine schlafende und verletzte Frau im Alter von 37 Jahren. Die Frau wurde umgehend ins Spital gebracht, nachdem die Feuerwehrleute die Rettung verständigt hatten.

Die 37-Jährige gab den Polizisten gegenüber an, dass ihr Lebensgefährte, ein 28-jähriger Mann, sie in der Nacht zuvor geschlagen und getreten habe. Es wurde bekannt, dass dies nicht das erste Mal gewesen sein soll, dass es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den beiden gekommen war. Als Reaktion darauf wurde das Opfer ins Spital gebracht.

Die betont, dass sie jederzeit für Personen erreichbar ist, die Gewalt erleben oder selbst Opfer von Gewalt sind. Der Polizei-Notruf kann unter der Nummer 133 kontaktiert werden. Zudem bietet die Kriminalprävention des Landeskriminalamtes Wien persönliche Beratungen über die Hotline 0800 216346 an.

Es gibt weitere Ansprechpartner für Personen, die von Gewalt betroffen sind, darunter die Frauenhelpline (0800 222 555), die Wiener Interventionsstelle/Gewaltschutzzentrum (0800 700 217), der Opfer-Notruf (0800 112 112) und der Notruf des Vereins der Wiener Frauenhäuser (05 77 22).

Der Freund der 37-Jährigen wurde festgenommen, nachdem eine Festnahmeanordnung erlassen wurde. Am Sonntag um 7.10 Uhr wurde er an seiner Wohnadresse angetroffen und festgenommen. Während der Vernehmung war der Mann nicht geständig und wurde in die Justizanstalt gebracht.