18. April 2024

Frauenpower am Donauinselfest – Wichtige Helferinnen

Das , das alljährlich in stattfindet, könnte ohne den Einsatz vieler engagierter Frauen nicht realisiert werden. Von politischen Entscheidungsträgerinnen bis hin zu Verantwortlichen für die wie WC-Anlagen, sie alle tragen dazu bei, dass dieses Freiluft-Event ein voller Erfolg wird. Obwohl das Donauinselfest erst im Juni stattfindet, beginnen die Vorbereitungen bereits Monate zuvor.

Anlässlich des Weltfrauentags trafen sich kürzlich die Frauen, die maßgeblich hinter dem Mega-Event stehen. Darunter Vizebürgermeisterin und Frauenstadträtin Kathrin Gaál, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien Barbara Novak sowie zahlreiche weitere Helferinnen, wie eine Singer-Songwriterin und eine Verantwortliche für die Personalplanung im Bereich der WC-Infrastruktur. Jede von ihnen leistet ihren Beitrag und trägt dazu bei, dass das legendäre Donauinselfest stattfinden kann.

Für Frauenstadträtin Kathrin Gaál ist das Donauinselfest ein Herzensprojekt. Sie betont, dass die Wienerinnen sich kostenlose wünschen und das Donauinselfest als Höhepunkt des Jahres gilt, da es freien Eintritt für alle bietet. Die Vorfreude auf das größte Open-Air-Festival Europas steigt bei allen Mitveranstalterinnen.

Singer-Songwriterin Virginia Ernst bezeichnet das Donauinselfest als eine wichtige Plattform für Künstlerinnen und Künstler, um sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Sie betont die Bedeutung der Musik auf diesem Festival, das eine der größten Bühnen Europas bietet.

Auch Frauen, die im Hintergrund arbeiten, tragen maßgeblich zum Erfolg des Donauinselfests bei. Katharina Berger, langjährige Ambulanzleiterin auf dem Event, stellt sicher, dass das Großereignis reibungslos abläuft. Ihr Einsatz und der vieler anderer Frauen machen das Donauinselfest zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Besucherinnen und Besucher.