15. April 2024

Glückliche Stubentiger: Über 400 Katzen finden ein Zuhause.

Im Jahr 2023 konnte das beachtliche Erfolge verzeichnen, indem es insgesamt 400 erfolgreich vermittelt hat. Laut Angaben des Tierschutzhauses gab es im vergangenen Jahr eine besorgniserregende Zunahme von ausgesetzten oder abgegebenen Babykatzen. Als Hauptgrund für diese Abgaben wurden finanzielle Probleme häufig genannt. Die Bewältigung dieser Situation bedeutet für die Mitarbeiter eine große Herausforderung, doch sie sind stets bemüht, für die Tiere ein neues Zuhause zu finden.

Der Sprecher des Tierschutzhauses, Jonas von Einem, betont, dass die Vermittlung der Katzen viel Geduld sowie umfangreiche Beratungs- und Vergabegespräche erfordert. Trotz der Mühen konnten im vergangenen Jahr immerhin 400 Katzen erfolgreich vermittelt werden. Diese herausfordernde Aufgabe verlangt den Mitarbeitern einiges ab, doch ihre Hingabe und ihr Einsatz für das Wohl der Tiere sind bewundernswert.

Ein besonderes Beispiel für die erfolgreiche Vermittlung sind die beiden Kater „Mike“ und „Hugo“, die nun ein neues Zuhause gefunden haben. Dies war jedoch keine einfache Angelegenheit, da beide Kater äußerst vorsichtig, zurückhaltend und schüchtern sind. In einer neuen Umgebung verstecken sie sich anfangs und benötigen Zeit, um Vertrauen zu fassen. Besonders „Hugo“ orientiert sich stark an seinem Artgenossen „Mike“. Umso erfreulicher ist die Nachricht, dass diese beiden Kater nun gemeinsam vermittelt wurden und somit die Chance auf ein liebevolles und unterstützendes Zuhause erhalten haben.

Die Tierschutzarbeit ist eine wichtige Aufgabe, die oft im Verborgenen stattfindet. Das Tierschutzhaus Vösendorf leistet einen wertvollen Beitrag zur Vermittlung von Katzen in Not. Die hohe Anzahl der erfolgreichen Vermittlungen im Jahr 2023 verdeutlicht die Bedeutung dieser Einrichtung für das Wohlergehen der Tiere. Es ist zu hoffen, dass auch zukünftig genügend Menschen bereit sind, sich für ein Tier aus dem Tierschutzhaus zu entscheiden und ihm ein liebevolles Zuhause zu schenken. Nur so kann das Tierschutzhaus seine wichtige Arbeit fortsetzen und weiterhin vielen Tieren in Not helfen.