19. Juli 2024

Größter Unistandort entsteht jetzt in Wien

Im Zuge des neuen Bauprojekts „Campus Althangrund“ am wird die alte Wirtschaftsuniversität komplett abgerissen. Dieses ehrgeizige Vorhaben wird zu einem städtebaulichen Mega-Projekt, bei dem kein Stein auf dem anderen bleiben soll. Der neue Campus, der sich auf dem Areal der alten Universität im 9. Bezirk befindet, wird der größte Unistandort Österreichs werden.

Die Planungsstadträtin Ulli Sima, Bezirksvorsteherin Saya Ahmad, ÖBB-Vorständin Silvia Angelo, BIG-Chef Weiss und die Unirektoren gaben gemeinsam den Startschuss für die Projektplanung. Geplant ist, dass die Universität , die BOKU und eine höhere Schule in den modernen Campus einziehen werden. Über eine Milliarde Euro werden in die Entwicklung der 58.000 Quadratmeter großen Fläche investiert.

Die Komplexität des Bauvorhabens liegt unter anderem darin, dass sich unter dem Standort derzeit die Gleise des Franz-Josef-Bahnhofs befinden. Die gesamte Platte wird entfernt werden müssen. Die ersten Abrissmaßnahmen sollen 2027 beginnen, und der Baubeginn ist frühestens für das Jahr 2030 geplant.