21. Juli 2024

Illegal Wohnungen in Wien entdeckt – Vermieter festgenommen.

In - wurden kürzlich illegale Wohnungen aufgedeckt, als die Gruppe Sofortmaßnahmen der Stadt Wien bei Kontrollen mit der , Finanzpolizei, den Netzen sowie den Magistratsabteilungen 15, 36 und 37 auf nicht genehmigte Appartements stieß, die sich in einem Bürogebäude befanden. Bei den Untersuchungen kam ans Licht, dass das Gebäude seit März 2024 ohne jegliche Genehmigung in 18 Wohneinheiten umgebaut wurde, in denen zahlreiche Menschen untergebracht waren.

Die Behörden stellten schwerwiegende Verstöße gegen das Baurecht und das Elektrotechnikgesetz fest. Zudem wurde bei den Überprüfungen festgestellt, dass in 25 Fällen Stromdiebstahl vorlag, was zu weiteren rechtlichen Schritten nach dem Elektrotechnikgesetz führte. Des Weiteren mussten die Bewohnerinnen und Bewohner überhöhte Mieten in bar zahlen, was bei den Behörden auf Unverständnis stieß.

Während der Amtshandlung erschien eine Person, die angab, das gesamte Gebäude gemietet und eine Scheinfirma genutzt zu haben, um die Mietverträge auszustellen. Der Vermieter wurde daraufhin festgenommen. Walter Hiller, Leiter der Gruppe Sofortmaßnahmen, betonte die Wichtigkeit des Schutzes von Wohnraum und bezeichnete die illegale Unterbringung als inakzeptabel.