23. April 2024

„In Wien: Ostermärkte – der Hase kommt!“

Am 31. März steht der Ostersonntag vor der Tür und mit ihm das wichtigste Fest der katholischen Kirche. Zur Einstimmung auf diese feierliche Zeit locken zahlreiche Märkte in mit einem vielfältigen Programm für Besucher. Nicht nur zur Weihnachtszeit bezaubert die österreichische Hauptstadt mit traditionellen Christkindlmärkten, auch zu Ostern steht die Tradition im Vordergrund.

Kunstvoll verzierte Eier, köstliche Schmankerln und Unterhaltung für die ganze Familie stehen im Mittelpunkt der Ostermärkte. Ein Highlight ist der vor dem Schloss Schönbrunn, der vom 16. März bis zum 2. April stattfindet. Hier können Besucher sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, das von Kunsthandwerk und dekorativem Osterschmuck bis hin zu Mitmachaktionen wie einer Rallye und einem fahrradbetriebenen Karussell reicht. Für die Erwachsenen gibt es zudem das musikalische Event „Jazz am Ostermarkt“ direkt im Schloss.

Ein weiteres Highlight ist der Altwiener Ostermarkt auf der , bei dem vom 15. März bis zum 1. April der größte Eierberg Europas bestaunt werden kann. Rund 40.000 kunstvoll bemalte, gehäkelte oder bestickte Ostereier warten hier darauf, entdeckt zu werden. Neben den Eiern gibt es auch Osterspezialitäten wie die Osterpinze oder das gebackene Lamm sowie florale Arrangements. Für die kleinen Besucher gibt es eine Oster-Bastelwerkstatt und eine Kasperlbühne, während musikalische Unterhaltung ab 16.30 Uhr geboten wird.

Der Ostermarkt , der ebenfalls vom 15. März bis zum 1. April stattfindet, legt den Fokus hauptsächlich auf Kunsthandwerk. Hier können Besucher handgefertigte Produkte entdecken und kaufen.

Ein besonderes Erlebnis bieten auch die Blumengärten in der Donaustadt. Vom 30. März bis 1. April können Besucher hier beim Ostermarkt Geschenke erwerben, im 50 verschiedene Tierarten bestaunen und köstliche Speisen genießen – und das alles bei freiem Eintritt. Ein wahres Osterparadies in der Natur!