24. Juli 2024

Jobmesse verbindet Arbeitslose und Firmen.

Die Suche nach einem Job gestaltet sich für junge Menschen ebenso wie für über 50-Jährige oft schwierig. Im Rathaus boten kürzlich 24 Unternehmen insgesamt 1200 Stellen an, in der Hoffnung, unter den erwarteten 3000 Besuchern passende Kandidaten zu finden. Die steigende Arbeitslosenquote um 9,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bereitet vielen Unternehmen Sorgen, da sie Schwierigkeiten haben, ihren Betrieb ohne ausreichend Mitarbeiter aufrechtzuerhalten.

Besonders betroffen sind junge Wiener im Alter von 15 bis 24 Jahren sowie die über 50-Jährigen. Um diesem Ungleichgewicht entgegenzuwirken, wurde die Wiener Jobmesse ins gerufen, die eine Vielzahl von Unternehmen wie Ankerbrot, ÖBB, Post, Spar und verschiedene Abteilungen der Stadt präsentiert. Insgesamt werden den Besuchern 1200 Jobs sowie 1600 Ausbildungsplätze in 18 verschiedenen Berufsfeldern angeboten, die mit einer Jobgarantie versehen sind.

Die Stadt investiert massiv in die Aus- und Weiterbildung der Bevölkerung, um sowohl den Bedürfnissen der Arbeitssuchenden als auch der Unternehmen gerecht zu werden. Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke betont die Bedeutung dieser Maßnahmen und hebt hervor, dass die Lohn- und Lohnnebenkosten für die ersten acht Monate der Einstellung großzügig gefördert werden. Seit dem Start der Joboffensive 50plus im Herbst 2019 wurden bereits Förderungen in Höhe von 28,5 Millionen Euro für 2631 arbeitslose über 50-Jährige zugesagt.