25. Juli 2024

Jugendliche in Wien spucken auf jüdische Fahne.

Am Freitagmorgen wurden in -Donaustadt zwei Jugendliche dabei beobachtet, wie sie eine Israel-Fahne herunterrissen, bespuckten und darauftraten. Ein aufmerksamer Passant alarmierte die , die nun wegen schwerer Sachbeschädigung und Herabwürdigung religiöser Lehren ermittelt. Dies ist leider nicht der erste Vorfall dieser Art in der Seestadt, bereits zum vierten Mal wurde eine jüdische Fahne am Campus der Religionen zerrissen. Die Täter sollen die Flagge heruntergerissen, darauf gespuckt und getreten haben, während sie auf dem öffentlichen Platz hing, an dem auch Fahnen anderer Konfessionen gehisst sind. Die Polizei Wien und das Landesamt für Staatsschutz und Extremismusbekämpfung sind über den Vorfall informiert. In der Vergangenheit kam es in Wien bereits mehrmals zu ähnlichen Vorfällen, die meist von Jugendlichen ausgeführt wurden. Im Oktober des Vorjahres sorgte ein Vorfall vor dem Stadttempel für Aufregung, als ein Video im Netz kursierte, auf dem ein Mädchen zusammen mit anderen Personen verhetzende Parolen rief und die israelische Flagge von der Israelitischen Kultusgemeinde gerissen hatte.