24. Juli 2024

Kakerlaken belagern Wiener Polizeischüler in geschlossener Kantine.

Am vergangenen Donnerstag tauchte das Marktamt der Stadt unangekündigt in der Marokkaner Kaserne im dritten Bezirk auf, um eine Lebensmittelkontrolle durchzuführen. Bei dieser Inspektion wurden angeblich Kakerlaken gesichtet, was zur vorübergehenden Sperrung der Kantine führte. Das Marktamt von Wien führt jährlich rund 21.500 unangekündigte Kontrollen im Lebensmittelbereich durch und schließt Einrichtungen, wenn der Schutz der Verbraucher nicht gewährleistet ist.

Die Marokkaner Kaserne in Wien, die auch als Polizeikaserne dient und zur Ausbildung von Beamten genutzt wird, war diesmal betroffen. Laut Alexander Hengl, Sprecher des Marktamts, kann eine solche Sperre durchaus mehrere Tage dauern, da die Schädlinge zunächst bekämpft werden müssen. Obwohl Hengl den Kakerlakenbefall nicht bestätigen konnte, gab er zu, dass das Marktamt am besagten Donnerstag in der Kaserne im Einsatz war.

Am Nachmittag bestätigte die den Schädlingsbefall in der Kantine: „Im Rahmen einer Essensausgabe wurde eine Schabe entdeckt.“ Als Reaktion darauf wurde die Kantine vom Betreiber geschlossen und eine Schädlingsbekämpfung eingeleitet. Die Polizei geht davon aus, dass die Kantine bald wieder für den Betrieb geöffnet werden kann.