21. Juli 2024

Kleine Mädels als große Beschützer in der Hofburg.

Am Girls‘ Day hatten 28 Schülerinnen die einzigartige Gelegenheit, einen „Staatsbesuch“ bei Österreichs Präsident Alexander Van der Bellen zu erleben. Unter dem Motto „Mädchen können alles werden und erreichen“ lud Bundespräsident Van der Bellen Mädchen aus zwei und einer oberösterreichischen Schule zu einem besonderen Tag in der ein.

Die Schülerinnen übernahmen begeistert verschiedene Rollen und Berufe während des nachgespielten offiziellen Termins. Einige verkörperten streng aussehende „Cobra-Girls“, die über den roten Teppich wachten und Zaungäste ermahnten, Abstand zu halten. Andere schlüpften in die Rolle von Nachwuchs-Journalistinnen, die das Geschehen mit Schreibblock, Mikrofon und Kamera festhielten.

Die Schülerinnen hatten die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken und sogar das Büro des Bundespräsidenten zu besuchen. Dort umringten sie Präsident Van der Bellen und First Lady Doris Schmidauer für ein großes Staatsbesuchsfoto. Die Schülerinnen waren vor allem davon begeistert, ernsthaft von einem so wichtigen Amtsträger wie dem Präsidenten behandelt zu werden.

Insgesamt war der Girls‘ Day für die Mädchen eine inspirierende Erfahrung und eine einzigartige Gelegenheit, Einblicke in die Arbeitswelt des Staatsoberhauptes zu erhalten. Der Tag wird sicherlich lange in Erinnerung bleiben und bei den Schülerinnen das Bewusstsein für ihre eigenen Möglichkeiten und Potenziale gestärkt haben.