21. Juli 2024

Mann (25) greift Polizisten an und schlägt.

Ein 25-jähriger Mann sorgte am Donnerstagvormittag in - für Aufregung, als er Angestellte in einer Einrichtung bedrohte. Die wurde gegen 8.45 Uhr zu dem Vorfall im zweiten Bezirk gerufen, nachdem der Mann trotz Hausverbot in der Einrichtung verweilte und Mitarbeiter bedrohte.

Als die Polizisten vor Ort eintrafen, zeigte sich der 25-Jährige äußerst unkooperativ und aggressiv. Er weigerte sich, sich auszuweisen, und griff sogar einen Beamten an, indem er ihn an der Schutzweste packte und zu sich zog. Trotz mehrfacher Aufforderung zur Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand und schlug einem Polizisten mehrmals ins Gesicht. Schließlich gelang es den Beamten mit Unterstützung weiterer Kräfte, den Tatverdächtigen trotz seiner Gegenwehr festzunehmen.

Bei der Durchsuchung des Mannes wurden geringe Mengen Drogen gefunden. Sowohl zwei Polizisten als auch der Festgenommene wurden bei dem Vorfall verletzt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann in den Tagen zuvor bereits eine Vortragende während eines Kurses bedroht und einen Teilnehmer körperlich angegriffen haben soll. Obwohl der Mann mehrfach angezeigt wurde, leugnete er die Vorwürfe in der Vernehmung. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Wien wurde er letztendlich auf freiem Fuß angezeigt.