21. Juli 2024

Mehrere Diebstähle – Wien: Verkäufer mit Spielzeugpistole bedroht

Ein ungewöhnlicher Vorfall ereignete sich am Dienstagmittag in -. Ein Verdächtiger griff zu einer Spielzeugpistole, nachdem er beim Diebstahl einer Bierdose erwischt wurde. Unbemerkt fühlte sich ein 26-jähriger Österreicher in einem Supermarkt in der Kliebergasse in Margareten. Doch er war nicht so unbeobachtet, wie er dachte. Ein Ladendetektiv, der sich ebenfalls im Supermarkt befand, beobachtete den jungen Mann über eine Kamera, wie er sich hektisch umschaute und eine Dose Schwechater-Bier in seine Jackentasche steckte. Anschließend ging der Dieb am Kassenbereich vorbei und tat so, als würde er nichts kaufen wollen.

Allerdings hatte der Dieb nicht mit der Aufmerksamkeit des wachsamen Ladendetektivs gerechnet. Dieser lief sofort zu den Kassen und stellte den Dieb zur Rede. Doch anstatt sich auf ein Gespräch einzulassen, zückte der 26-Jährige eine Waffe, die er in seiner anderen Jackentasche mit sich führte, und bedrohte den Detektiv. Doch seine Drohungen verpufften, da der Angestellte schnell erkannte, dass es sich lediglich um eine Spielzeugwaffe handelte. Sogar der typische rote Plastikstöpsel befand sich noch vorne in der Pistole. Der Detektiv hielt den Dieb fest, bis die eintraf.

Es stellte sich heraus, dass der Österreicher der Polizei kein Unbekannter war. Bereits am 30. November und 1. Dezember 2023 hatte er – vermutlich ebenfalls Bier – in anderen Supermärkten gestohlen. Ebenso am 6. und 18. Januar. Am 21. Januar hatte er einen Supermarkt in Salzburg bestohlen. Der notorische Dieb wurde laut Polizeisprecher Markus Dittrich auf freiem Fuß angezeigt. Das Bier wurde ihm abgenommen.