15. April 2024

Mutter half – Zivilcourage bringt Anklage.

Ein dramatischer Vorfall ereignete sich in -, als eine Mutter und ihre Tochter von einem Betrunkenen belästigt wurden. Der Mann näherte sich den Frauen bedrohlich und machte Beißbewegungen, woraufhin die Mutter um Hilfe schrie. Zum Glück hörte ihr 17-jähriger Sohn den Angstschrei und eilte herbei, um seiner Mutter zu helfen.

Der mutige Jugendliche schupfte den mutmaßlichen Angreifer weg, der daraufhin unglücklich stürzte und schwere Verletzungen im Gesicht erlitt. Vor Gericht mussten sich der Sohn und ein weiterer Jugendlicher wegen fahrlässig schwerer Körperverletzung verantworten. Der 17-Jährige erklärte, dass er aus Angst um seine Mutter gehandelt habe, da er sie noch nie so verzweifelt hatte schreien hören.

Der Anwalt des Jugendlichen lobte die Zivilcourage seines Mandanten und berichtete, dass der Betrunkene sogar rassistische Bemerkungen gegenüber einer Ärztin im Krankenhaus gemacht habe. Letztendlich sprach der Richter die beiden Jugendlichen frei, da ihr Handeln als notwendige Verteidigung angesehen wurde. Die Mutter zeigte sich erleichtert und dankbar für die tapfere Tat ihres Sohnes.