23. April 2024

Neuer Volkstheaterdirektor Jan Philipp Gloger nach 47 Bewerbungen

Der renommierte Regisseur Jan Philipp Gloger wird ab der Saison 2025/26 neuer künstlerischer Leiter des Volkstheaters. Der gebürtige Hagen (Nordrhein-Westfalen) hat bereits erfolgreich Regie am und an der in geführt. Seit 2018 ist er Schauspieldirektor am Staatstheater Nürnberg.

Gloger, geboren am 14. Dezember 1981, hat Angewandte Theaterwissenschaft und Regie studiert und sich in der Vergangenheit als Bühnenmusiker und Regisseur von Schauspielstücken sowie Opern einen Namen gemacht. Seine Inszenierungen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Der talentierte Regisseur wird in diesem Jahr bei den Bregenzer Festspielen Rossinis „Tancredi“ auf die Bühne bringen. Seine Bewerbung setzte sich gegen 47 andere Bewerbungen von Einzelpersonen und Teams durch.

Glogers Ziel als neuer künstlerischer Leiter des Volkstheaters ist es, ein sinnliches und aufwühlendes Theater für eine breite Bevölkerung zu schaffen. Er möchte Teilhabe ermöglichen, aber auch angriffslustig sein. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit wird Schauspiel und Musik sein.

Der designierte künstlerische Leiter freut sich bereits auf die bevorstehende Aufgabe in Wien und betont sein Faible für österreichische Literatur. Er hat bereits Inszenierungen von Autoren wie Schnitzler, Horváth, Handke, Köck und Jelinek erfolgreich umgesetzt.

Stiftungsvorstand Roland Geyer lobt Gloger für seine modernen Führungs- und Managementkompetenzen. Für ihn ist das Herz des Hauses ein unverwechselbares Ensemble, das in direktem Kontakt mit dem Publikum steht und Verbundenheit schafft.

Jan Philipp Gloger tritt die Nachfolge des derzeitigen Direktors Kay Voges an, der das verlassen wird, um nach Köln zu wechseln.