18. April 2024

Opfer (28) im Spital nach Blutserie in Favoriten: Messerstecher gesucht.

Die Gewaltserie in nimmt kein Ende: Am Donnerstagabend ereigneten sich im Bereich Reumannplatz zwei weitere blutige Vorfälle, bei denen zwei Männer verletzt wurden. Ein 28-Jähriger erlitt schwere Schnitt- und Stichverletzungen nach einer brutalen Messerattacke. Der Täter gelang jedoch die Flucht und wird derzeit von der gesucht. Der Vorfall ereignete sich gegen 17.15 Uhr, als es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und dem unbekannten Täter kam. Dieser näherte sich dem 28-Jährigen von hinten in der Nähe eines Restaurants und griff ihn mit einem Messer an. Dabei zog er dem Mann schwere Verletzungen an Hand, Unterarm und Bein zu. Der Gesuchte wird als männlich, mit rötlichem Bart, etwa 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet beschrieben.

Nach der Attacke floh der Täter, trotz Fahndung blieb er bisher unentdeckt. Der Verletzte wurde von Sanitätern versorgt und ins Krankenhaus gebracht, sein Zustand ist stabil. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Identifikation des Täters. In nur 15 Minuten kam es zu einem weiteren Vorfall nahe der U-Bahnstation Reumannplatz, bei dem ein Mann mit Gesichtsverletzungen und einem Messer gestoppt wurde. Er behauptete, in Notwehr gehandelt zu haben, da er von mehreren Angreifern attackiert wurde.

Erst kürzlich gab es ähnliche Vorfälle am selben Ort: Ein 21-jähriger Soldat wurde geehrt, nachdem er versucht hatte, Frauen vor Belästigung durch Jugendliche zu schützen und dabei selbst attackiert wurde. Zudem wurde ein 18-jähriger Syrer festgenommen, nachdem er einen weiteren Messerangriff verübt hatte. Die Ermittlungen zu den aktuellen Vorfällen in Favoriten laufen auf Hochtouren.