21. Juli 2024

Pfefferspray: 7 Kinder im Spital nach Anzeige.

In einer Schule wurden sieben Kinder verletzt, nachdem ein 13-jähriger Schüler Pfefferspray im Klassenzimmer versprüht hatte. Der Schüler hatte das Spray zuvor auf der Straße gefunden und ohne Kenntnis der Folgen eingesetzt. Die verletzten Kinder wurden von der Wiener Berufsrettung erstversorgt und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der 13-Jährige wurde daraufhin angezeigt und der Spray als Beweismittel sichergestellt. Seine Vernehmung steht noch aus, während die Schule und die Behörden den Vorfall untersuchen. Es wird erwartet, dass der Schüler und seine Eltern zur Verantwortung gezogen werden.