18. April 2024

Raser (20) verliert 3er-BMW bei 249 km/h.

Ein 20-jähriger Fahrer aus verlor seinen Probeführerschein und seinen Wagen, nachdem er in der Nacht auf Ostersonntag auf der A23 ein illegales Straßenrennen veranstaltete. Polizisten beobachteten, wie der junge Mann seinen 3er-BMW auf 249 km/h beschleunigte, während er mit einem anderen Fahrer um die Wette fuhr.

Die Beamten verfolgten den Raser auf der Autobahn, wo er mehrere riskante Überholmanöver durchführte und andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Letztendlich wurde er bei Traiskirchen auf der A2 gestoppt und sein Fahrzeug sowie sein Führerschein wurden eingezogen.

Sein Kontrahent, der ebenfalls in einem 3er-BMW unterwegs war, konnte vorerst entkommen und erreichte Geschwindigkeiten von bis zu 212 km/h. Die konnte ihn nicht stoppen, aber er wurde angezeigt. Es bleibt zu hoffen, dass solche gefährlichen Verhaltensweisen auf unseren Straßen nicht wieder vorkommen.