23. April 2024

Riesen Ansturm auf Kult-Eissalon mit langen Warteschlangen.

Der berühmte Tichy in hat die neue Saison eröffnet und die Eisliebhaber in Atem gehalten. Schon früh am Freitagmorgen bildete sich eine lange Schlange am Reumannplatz in Favoriten, denn das legendäre Eisgeschäft Tichy öffnete wieder seine Türen. Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften 15 Grad war auch das Wetter den Eisfans hold.

„Die Leute kommen zu uns, egal ob es stürmt oder schneit“, sagt Juniorchefin Xenia Tichy mit einem Lächeln. Der Ansturm ist immer am Anfang der Saison am größten, viele decken sich gleich mit Haushaltspackungen ein, um das Eis zu Hause zu genießen. Zu den beliebtesten Eissorten zählen auch in diesem Jahr Haselnuss, Schokolade, Erdbeere und Vanille. „Das sind einfach die Klassiker, die bei uns immer gut ankommen“, erklärt Senior-Chef Kurt Tichy.

Ein Eisbecher mit drei Sorten kostet dieses Jahr 2,90 Euro, während ein Kindereis mit zwei Kugeln bereits für 1,60 Euro zu haben ist. Die Preise wurden nur minimal um 10 Cent pro Eisbecher angehoben, betont Tichy. Im Mai wird eine neue Sorte eingeführt, über die jedes Jahr ein großes Geheimnis gemacht wird. Doch die berühmteste Kreation des Hauses bleibt unangefochten: die Eismarillenknödel, die für 2,90 Euro pro Stück zu haben sind. Seit über 70 Jahren verkauft die Familie Tichy ihr köstliches Eis, mittlerweile bereits in der dritten Generation.

Unter den ersten Besuchern waren auch die beiden Polinnen Gabriela (24) und Weronika (25) aus Krakau, die von dem Ruf des besten Eises der Stadt gehört hatten und sich selbst überzeugen wollten. „Die dreißig Minuten Wartezeit haben sich definitiv gelohnt“, freuen sich die beiden Touristinnen.