25. Juli 2024

„Spritztour auf Alter Donau: Teenie stiehlt E-Boot“

Ein 14-jähriger Junge plante am Mittwoch in eine Spritztour mit seinen Freunden an der Alten zu unternehmen. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, betrat der Teenager ein fremdes Grundstück in der Donaustadt und entdeckte dort ein Elektroboot, das er kurzerhand in Betrieb nahm. Seine Absicht war es, entlang der Alten Donau zu fahren und drei Freunde an Bord zu holen.

Allerdings wurde der Ausflug des Jugendlichen nicht unbemerkt bleiben. Nachdem er das Boot nach der Fahrt am Ufer zurückgelassen hatte, wurde er schnell von der gefasst und vorläufig festgenommen. Die Beamten der Wasserpolizei „Novara“ sicherten das Boot, während bei dem 14-Jährigen Schraubenzieher und ein Seitenschneider gefunden wurden. Darüber hinaus gestand er, dass er zwei Tage zuvor auch ein Elektromoped kurzgeschlossen und unbefugt benutzt hatte.

Das gestohlene Elektromoped konnte bereits dem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden. Der Vorfall zeigt deutlich die Konsequenzen von unerlaubtem Betreten fremden Eigentums und unbefugter Nutzung von Fahrzeugen. Der 14-jährige Österreicher wird für seine Taten zur Verantwortung gezogen und muss mit entsprechenden Konsequenzen rechnen.