19. Juli 2024

Streit endet mit Messer im Bauch.

Bei einem Streit in -Mariahilf am vergangenen Freitag erlitt ein Mann schwerwiegende Verletzungen im Bauchbereich. Der Vorfall ereignete sich im Bereich Liniengasse/Mariahilfer Gürtel, als der Mann während der Auseinandersetzung von einem Messer getroffen wurde. Trotz der schweren Verletzungen bestand laut Angaben der Behörden keine unmittelbare Lebensgefahr.

Der Verletzte wurde umgehend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, während die eine sofortige Fahndung einleitete. Es wird berichtet, dass aufgrund der Ermittlungen eine Festnahme erfolgt sei. Die genauen Hintergründe des Streits blieben zunächst unklar, jedoch wird spekuliert, dass möglicherweise eine Auseinandersetzung im Drogenmilieu Auslöser für die Gewalttat gewesen sein könnte.

Die örtlichen Behörden setzen ihre Ermittlungen fort, um die genauen Umstände des Vorfalls zu klären und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Es wird erwartet, dass weitere Informationen im Laufe der Untersuchungen ans Licht kommen werden.