18. April 2024

Sturmböen und Temperatursturz: 10 Grad kälter.

Am Samstagvormittag breitet sich im ganzen Land frühlingshaft milde Luft aus, die Temperaturen steigen in sogar auf angenehme 21 Grad. Doch Vorsicht ist geboten, denn im Laufe des Tages wird sich das Wetter drastisch ändern. Eine Kaltfront nähert sich von Oberösterreich bis ins Burgenland und bringt kräftige Sturmböen sowie einen Temperatursturz von bis zu zehn Grad mit sich.

Meteorologe Nikolas Zimmermann von Ubimet warnt vor dem plötzlichen Wetterumschwung und rät dazu, sich warm anzuziehen, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist. In den Abendstunden werden in Wien nur noch neun Grad erwartet, und die Schneefallgrenze sinkt auf 600 Meter im Westen des Landes.

Wintersportler können sich über Neuschnee freuen, allerdings wird dieser die Osterferien nicht überdauern. Bereits ab Dienstag wird es wieder deutlich wärmer. Das Osterwochenende verspricht laut Zimmermann im Osten des Landes sogar „fast frühsommerliche“ Temperaturen und somit optimal Bedingungen für das traditionelle Ostereiersuchen im Freien.