25. Juli 2024

Tatverdächtiger in Wien für Messerstiche ermittelt.

Nachdem in - vergangene Woche eine Messerattacke stattgefunden hatte, gelang es der , einen Tatverdächtigen festzunehmen, als dieser beim Drogenhandel erwischt wurde. Nach der Befragung des ersten Verdächtigen, einem 21-jährigen Algerier, konnte auch ein zweiter Verdächtiger identifiziert werden, der angeblich die Waffe bei der Tat führte.

Der 21-jährige Algerier wurde am Donnerstag am Yppenplatz in Ottakring beim Verkauf von Rauschmitteln beobachtet und daraufhin festgenommen. Durch weitere Ermittlungen konnte der 26-jährige afghanische Tatverdächtige in seiner verhaftet werden. Er soll bei dem Vorfall die Stichwaffe benutzt haben und dem 22-jährigen Opfer mehrere Verletzungen zugefügt haben.

Der Algerier wurde vorerst auf freiem Fuß angezeigt, jedoch später aufgrund eines Haftbefehls festgenommen und in ein Polizeianhaltezentrum gebracht. Der Afghane hingegen leugnete die Vorwürfe und wurde in eine Justizanstalt gebracht. Die Ermittlungen in diesem Fall sind noch im Gange.

Das Opfer der nächtlichen Attacke erlitt mehrere Stichwunden im Rücken, konnte jedoch mittlerweile das Krankenhaus verlassen und befand sich nicht in Lebensgefahr.