25. Juli 2024

Teenie springt bei illegaler Autofahrt ab.

In der Nacht auf Freitag soll ein 15-jähriger Jugendlicher in - einen Fußgänger auf einem Schutzweg gefährdet haben, nachdem er mit einem geborgten Auto unterwegs war. Der Vorfall eskalierte, als der Jugendliche den 37-jährigen Passanten, der sich durch einen Sprung retten musste, mit einem Messer bedrohte. Neben Anzeigen nach dem Strafgesetzbuch muss der Jugendliche nun auch mit verwaltungsrechtlichen Anzeigen rechnen, darunter Fahren ohne Lenkberechtigung und unter Suchtmittelbeeinträchtigung.

Der Vorfall ereignete sich gegen 2.30 Uhr in der Kopalgasse, wo der Teenager ein rücksichtsloses Fahrverhalten an den Tag legte. Nach einem verbalen Streit mit dem Fußgänger zückte der Jugendliche plötzlich ein Messer und bedrohte ihn. Der Passant flüchtete und alarmierte die .

Das Auto, mit dem der Jugendliche unterwegs war, gehörte einem 21-jährigen Freund. Die Kennzeichen des Fahrzeugs waren als gestohlen gemeldet und der Jugendliche soll sie zuvor entwendet haben. Bei seiner Festnahme wurden ein Messer, eine entfremdete Bankomatkarte und eine geringe Menge Suchtmittel, vermutlich Cannabis, sichergestellt. Der Jugendliche wurde vorläufig festgenommen und anschließend auf freiem Fuß angezeigt.