24. Juli 2024

„Trafik-Überfälle mit Schusswaffe in Wien“

Am Freitagabend ereignete sich erneut ein bewaffneter Überfall auf eine Trafik in , bei dem eine Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht wurde. Der maskierte Täter gelang es erneut, mit der Beute zu entkommen. Dies markiert den vierten bewaffneten Überfall innerhalb von nur neun Tagen. Die Frage, ob es sich bei dem Täter um ein und dasselbe Individuum handelt, wird nun intensiv von den Ermittlungsbehörden untersucht.

Gegen 19 Uhr drang ein maskierter Mann mit einer Schusswaffe in eine Trafik in Wien- ein und bedrohte eine Angestellte. Anschließend flüchtete der Täter mit Bargeld, während eine Fahndung bislang erfolglos verlief. Dies stellt den vierten Überfall auf eine Trafik innerhalb kurzer Zeit dar.

Bereits am Tag zuvor war eine ähnliche Trafik in Wien-Favoriten auf dieselbe Weise überfallen worden. In der Vorwoche wurden sogar gleich zwei Trafiken – eine in Floridsdorf und eine in Währing – überfallen. Die schließt die Möglichkeit nicht aus, dass die ersten beiden Taten in Zusammenhang stehen könnten und führt ihre Ermittlungen mit Hochdruck fort.

Dank der Tatsache, dass der Tatverdächtige bei den Überfällen in Währing und Floridsdorf seine Kappe verlor, konnten Fahndungsbilder veröffentlicht werden. Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um sachdienliche Hinweise, um den Täter schnellstmöglich zu identifizieren und festzunehmen.