19. Juli 2024

Twitter-Streit: Wolf und Nepp über Pumuckl

Der Konflikt zwischen der FPÖ und Armin Wolf auf Twitter, der bereits gestern begann, eskalierte am Freitag weiter. Dominik Nepp von der FPÖ schlug Armin Wolf vor, doch den „Pumuckl“ zu interviewen. Die Auseinandersetzung begann, als der ORF-Moderator Armin Wolf auf Twitter bekannt gab, dass er den Chef der AFD nächste Woche zum Interview eingeladen hat. Dies sorgte für Unmut bei der FPÖ, da ihr Spitzenkandidat Harald Vilimsky nur zu einer kurzen Wahlkampf-Reportage eingeladen wurde. Armin Wolf verteidigte sich damit, dass der ORF Spitzenkandidaten der EU-Fraktionen eingeladen hat. Die FPÖ machte sich über die Formulierung EU-weiter Spitzenkandidat lustig und Armin Wolf drohte sogar mit einer Klage. Am Freitag setzte sich der Streit zwischen Dominik Nepp und Armin Wolf fort, wobei Wolf betonte, dass die Zib2-Redaktion einladen könne, wen sie wolle. Nepp antwortete daraufhin sarkastisch, dass sie auch den Pumuckl einladen könnten.

Keine Tags zu diesem Beitrag.