21. Juli 2024

„Warte lieber auf Kassen-MRT trotz Krebs-Verdacht“

Sechs Wochen lang musste eine Frau aus darauf warten, dass ihr Verdacht auf Krebs mittels einer Kassen-MRT untersucht wird. Schließlich entschied sie sich, 300 Euro für eine private Untersuchung zu bezahlen, die innerhalb von 24 Stunden durchgeführt wurde. Leider ist ihr Fall kein Einzelfall, sondern spiegelt die traurige Realität wider, wie die Ärztekammer kritisiert. Laut Angaben der Kammer warten viele Patienten in Österreich unverhältnismäßig lange auf wichtige medizinische Untersuchungen und Behandlungen, während private Angebote mit entsprechender Bezahlung eine schnellere Lösung bieten. Dies wirft die Frage auf, ob das Gesundheitssystem gerecht und effizient genug ist, um die Bedürfnisse aller Patienten zu erfüllen.