24. Juli 2024

„West Wien fordert Graz im Cup-Final-Four“

Der Zweitligist West geht beim Finalturnier des Handball-Cups in Schwaz in die Offensive. Trotz der klaren Außenseiterrolle gegen den HLA-Zehnten Graz zeigt sich Trainer Roli Marouschek optimistisch: „Die Vorfreude ist bei allen extrem groß.“

Als aktueller Zweitliga-Leader steht West Wien kurz vor dem Aufstieg in das Oberhaus und sieht das Turnier als gute Vorbereitung für die kommende Saison. Marouschek erwartet ein hartes Spiel gegen Graz, das als gestandenes und erfahrenes Team mit Legionären antritt.

Für die jungen Spieler von West Wien wird die Kulisse beim Cup-Final-4 in Schwaz Neuland sein, aber der Trainer ist zuversichtlich, dass sein Team bereit ist und alles geben wird. Die reisen erst am Matchtag nach Tirol, sowohl aus Gewohnheit als auch aus finanziellen Gründen.

Im anderen Halbfinalduell treffen Schwaz-Kreis Samuel Kofler und Hard-Hexer Möstl aufeinander, zwei grüne Meisterhelden des Vorjahres. Trotz des Ausfalls von Wegerer aufgrund eines Kreuzbandrisses stehen Marouscheks Spieler bis auf Stütze Dräger alle zur Verfügung. Es wird ein spannendes Turnier erwartet, bei dem West Wien als Underdog für Überraschungen sorgen könnte.