19. Juli 2024

Wien: Mann attackiert Nachbarn mit Fleischerbeil

In den späten Abendstunden des Dienstags kam es zu einem erschreckenden Vorfall in -Floridsdorf. Ein 38-jähriger Mann geriet in seiner Gemeindewohnung im Bezirksteil Donaufeld in einen Streit mit drei Freunden, der offenbar außer Kontrolle geriet. Die Lautstärke der Auseinandersetzung störte wohl auch einen 30-jährigen Nachbarn, der daraufhin von dem 38-Jährigen mit einem Fleischerbeil und einem Küchenmesser angegriffen wurde.

Der Angreifer zielte darauf ab, seinen Nachbarn im Bauchbereich zu verletzen, doch das Opfer konnte glücklicherweise den Angriff abwehren und sich in bringen. Es handelt sich hierbei um ein Gebäude mit Gemeindewohnungen, bei dem sich die Toilette außerhalb der Wohnungen befindet. Als zwei der Freunde des Angreifers die Toilette aufsuchen mussten, nutzte er die Gelegenheit, um den Nachbarn anzugreifen.

Der 30-Jährige erlitt leichte Verletzungen an der Hand, konnte sich jedoch aus der retten. Die konnte den 38-jährigen algerischen Staatsbürger in seiner Wohnung festnehmen und erließ ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot gegen ihn. Die genauen Hintergründe des Streits und die Motive des Angreifers sind noch Gegenstand der Ermittlungen.