19. Juli 2024

„Wiener Freibäder öffnen nach Schneefall nächste Woche“

Der späte Winter erreicht am Mittwoch seinen Höhepunkt, bevor es ab Donnerstag langsam wärmer wird. In den Außenbezirken fällt Schnee und Schneeregen, nachts herrscht Frost. Am Mittwoch wird es sogar noch einmal richtig kalt und nass, etwa 10 Grad unter dem Durchschnitt für Ende April, so der Wetterexperte Nikolas Zimmermann von Ubimet.

Doch am Donnerstag kommt die Wende: Die Temperaturen steigen langsam an und erreichen am Wochenende um die 20 Grad. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte erst dann seine Balkonpflanzen nach draußen stellen. Eine Rückkehr des Winters ist vorerst nicht in Sicht, der Frühling soll gemäßigt weitergehen, so Zimmermann.

Die Freibäder starten traditionell am 2. Mai und die Stadt hält an diesem Datum fest. Zwar wird das Wasser in den Becken derzeit mit kalten 10 bis 13 Grad gefüllt, doch es wird langsam erwärmt, entweder durch Fernwärme oder Solar. Martin Kotinsky von der MA 44 (Bäder) erklärt, dass es wohl nur die Hartgesottenen sein werden, die zum Saisonstart schwimmen gehen. Dennoch wird es in den ersten Tagen ein erfrischendes Erlebnis sein, nur die Beine ins Becken zu hängen.

Die Ticketpreise für die Freibäder bleiben wie gewohnt: Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 7,60 Euro, Jugendliche zahlen 4,30 Euro, Kinder 2,60 Euro und Senioren 5,70 Euro.