14. April 2024

Wiener Retter der Woche: Mann hilft Blutspendezentrale.

In einer ungewöhnlichen Situation zeigten die Mitarbeiterinnen einer Blutspendezentrale in großes Engagement und Hilfsbereitschaft. Nachdem der 80-jährige Werner Juranitsch schwer gestürzt war, brachten Passanten ihn in die Einrichtung, obwohl sie eigentlich keine Ambulanz ist.

Juranitsch war auf dem Weg zu einem Familienessen und hatte sich beim Überqueren der Wiedner Hauptstraße verletzt. Durch Unachtsamkeit übersah er die Straßenbahngleise und zog sich Verletzungen an den Händen, der Lippe und am Kopf zu. Die Mitarbeiterinnen der Blutspendezentrale kümmerten sich sofort um ihn und versorgten seine Wunden, obwohl dies nicht zu ihren regulären Aufgaben gehört.

Der dankbare Pensionist lobte das beherzte Handeln der Mitarbeiterinnen und bedankte sich öffentlich für ihre vorbildliche Versorgung. Selbst die diensthabende Ärztin erkundigte sich am nächsten Tag nach Juranitschs Wohlbefinden. Dieses außergewöhnliche Engagement und die selbstlose Hilfeleistung verdienen den Titel „ der Woche“ für die Mitarbeiterinnen der Blutspendezentrale.