22. Juli 2024

Wiener Ärzte retten Mann nach Aortenriss

Nachdem György Forberger einen Aortenriss erlitt, stand sein auf Messers Schneide. Doch dank eines spektakulären Spezialeingriffs konnten die Spitzenärzte des AKH in letzter Minute sein Leben retten. Der 61-jährige Patient kämpfte im Krankenhaus Neustadt mit einer plötzlich geplatzten Bauchschlagader um sein Überleben. Die Ärzte reagierten blitzschnell und schickten die Röntgenbilder sofort an ihre Kollegen im AKH in .

Obwohl die Situation aussichtslos schien, gab das Team um Dr. Florian Wolf und Dr. Christopher Burghuber nicht auf. Dank eines kleinen medizinischen Wunders konnten sie den Patienten vor dem Verbluten bewahren. Trotz unerwarteter Komplikationen während der Notoperation gelang es den Ärzten, die Aorta mit einer Spezialprothese abzudichten.

Dr. Wolf, einer der besten interventionellen Radiologen Österreichs, war zunächst skeptisch, ob der Patient den Eingriff überleben würde. Doch das Team kämpfte unermüdlich, und ihr Einsatz zahlte sich aus. Der Patient, der dem Tod so nah war, erholt sich nun gut und kann sein Leben wieder ohne größere Einschränkungen genießen. Ein wahres medizinisches Wunder, das dem Patienten eine zweite Chance im Leben geschenkt hat.