15. April 2024

Reinhardt-Seminar: Neue Führung – eine starke Frau.

Die neue Leitung des renommierten Max-Reinhardt-Seminars steht fest: Ab dem 1. März wird Alexandra Althoff, bis 2022 stellvertretende Künstlerische Direktorin des Burgtheaters und derzeit Vorsitzende der Nestroy-Jury, die Leitung des Instituts für Schauspiel und Schauspielregie übernehmen. Althoff tritt indirekt die Nachfolge von Maria Happel an, die ihre Position im Juni aufgegeben hatte, nachdem Studierende Vorwürfe gegen sie erhoben hatten. Seitdem wurde das Seminar interimistisch von Tamara Metelka geleitet.

Das Max-Reinhardt-Seminar ist dem Institut für Musik und darstellende Kunst (mdw) angegliedert. Ein von der mdw-Rektorin Ulrike Sych beauftragtes Expertengremium, das die Vorwürfe rund um Machtmissbrauch, unzureichende Aufarbeitung von MeToo-Vorwürfen und Unterricht außerhalb geschützter Räume untersuchte, entlastete Happel im vergangenen November in weiten Teilen aus Sicht der Universität.

Alexandra Althoff äußerte sich zu ihrer neuen Position wie folgt: „Ich freue mich, meine Erfahrungen als Dramaturgin, Theaterleiterin und Theatermacherin in der Leitung des Max-Reinhardt-Seminars einbringen zu können und bedanke mich für die breite Unterstützung im Institut. In enger Zusammenarbeit mit den Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden möchte ich die hohe Qualität der Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar sicherstellen und das künstlerische Potenzial dieser renommierten Institution ausschöpfen.“

Die gebürtige Deutsche Alexandra Althoff war nach ihrem in Gießen, Leipzig und Amsterdam als Dramaturgin an verschiedenen renommierten Theatern tätig, darunter das Schauspiel Köln, das Schauspielhaus Bochum sowie das Schauspiel Frankfurt. Zudem wurde sie von den Salzburger Festspielen, dem Residenztheater München und dem Berliner Ensemble engagiert. Von 2019 bis 2022 war sie stellvertretende Künstlerische Direktorin am unter der Leitung von Martin Ku?ej. Seit der Saison 2022/23 ist sie Vorsitzende der Jury für den renommierten Nestroy-Preis. Am Max-Reinhardt-Seminar war sie von 2013 bis 2018 als Lektorin tätig und wurde im vergangenen Jahr zum Senior Artist ernannt.

Als Stellvertreterin von Alexandra Althoff wird der Regisseur Steffen Jäger fungieren. Jäger war von 2012 bis 2021 als Lehrbeauftragter am Max-Reinhardt-Seminar tätig und unterrichtete das Fach Grundlagen der Rollengestaltung. Ab 2023 wird er die Professur für Ensemblearbeit und Rollengestaltung übernehmen.

Mit der neuen Leitung des Max-Reinhardt-Seminars soll die hohe Qualität der Ausbildung gewährleistet und das künstlerische Potenzial dieser renommierten Institution voll ausgeschöpft werden. Die Erfahrungen und Expertise von Alexandra Althoff und Steffen Jäger versprechen eine erfolgreiche Zukunft für das renommierte Schauspielinstitut.