18. April 2024

Jahr lang von Ehemann misshandelt – Kinder auch betroffen

In einer in - ereigneten sich in den vergangenen Monaten schockierende Vorfälle, bei denen ein Mann seine Ehefrau sexuell missbrauchte und die ältesten Kinder (sieben und neun Jahre alt) misshandelte. Die Situation eskalierte am Samstag, als der Verdächtige sogar ein Messer gegen seine 29-jährige Frau zog. Diese erstattete daraufhin Anzeige bei der .

Die 29-Jährige begab sich am Samstagmittag zur Polizeiinspektion in Simmering, um den Vorfall zu melden. Laut ihren Aussagen griff der 34-jährige Rumäne zuvor mehrmals zu Gewalt und Bedrohungen in der gemeinsamen Wohnung. Es stellte sich heraus, dass die Frau und auch die Kinder Opfer sexueller Übergriffe und Gewaltanwendungen des Ehemanns wurden.

Die Polizei konnte den Beschuldigten an seiner Wohnadresse antreffen und vernahm ihn umgehend. Als Sicherheitsmaßnahme wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot gegen ihn verhängt. Die Polizei betonte ihre Rolle als Ansprechpartner für Opfer von Gewalt und erinnerte an die Notrufnummer 133.

Der Mann zeigte sich laut Angaben der Landespolizeidirektion Wien teilweise geständig zu den Vorwürfen. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt. Opfer von Gewalt können sich an verschiedene Beratungsstellen wie die Frauenhelpline oder die Wiener Interventionsstelle wenden, um Unterstützung zu erhalten.