15. April 2024

„Sütcü-Debüt bei Vienna – Mehr Dominanz für Top 3-Angriff“

Der neue Trainer der Vienna, Mehmet Sütcü, kehrt heute für sein Debüt gegen Stripfing nach Floridsdorf zurück. Der 34-Jährige verbrachte vier erfolgreiche Saisonen als Aktiver beim FAC und erinnert sich gerne an seine Zeit, die mit einem Meistertitel und dem Aufstieg in die zweite Liga gekrönt wurde. Sütcü tritt nun die Nachfolge des entlassenen Alexander Zellhofer an, der mit 29 Jahren nicht mehr der jüngste Trainer der Liga ist.

Trotz seiner Jugend hat Sütcü bereits Erfahrungen als erfolgreicher Trainer der blau-gelben Amateure gesammelt und sieht das spielerische Potenzial der Vienna unter den Top drei der Liga. In seiner ersten Woche hat er bereits intensives Training eingeführt, um das körperliche Level der Mannschaft zu verbessern.

Sütcü legt Wert darauf, dass sein Team dominanter auftreten soll und nicht nur reagieren, sondern aktiv agieren. Er plant nicht, sich auf ein bestimmtes System festzulegen, sondern flexibel zu bleiben. Sein Ziel ist es, die Vienna in der Liga zu halten und dafür müssen alle Spieler, einschließlich des Assistenztrainers Roman Kienast, ihr Bestes geben.

Keine Tags zu diesem Beitrag.