14. April 2024

Svobodas Traum von Serie A in Reichweite.

Michael Svoboda hat nach einer langen Verletzungspause aufgrund einer Fersenverletzung endlich sein Comeback gefeiert. Der Innenverteidiger aus ist weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Zweitligisten Venezia, der sich im Rennen um den Aufstieg in die Serie A befindet. Bereits im Jahr 2021 gelang es dem 25-jährigen Svoboda, mit seinem Team den Aufstieg in die Eliteliga Italiens zu schaffen, und sein Vertrag läuft in diesem Sommer aus.

„Svobi“ atmet erleichtert auf und fühlt sich wieder fit. Nach einer Sehnen- und Schleimbeutelentzündung sowie einem Fersensporn, der durch Überbelastung und Fehlstellung entstand, konnte er endlich wieder auf den Platz zurückkehren. Die Schmerzen waren unerträglich, aber Svoboda kämpfte sich eindrucksvoll zurück. In den letzten neun Spielen stand er achtmal voll auf dem Platz und brachte gute Leistungen.

Venezia liegt acht Runden vor Saisonende auf dem zweiten Platz und hat somit die Möglichkeit, in die Serie A aufzusteigen. Für Svoboda wäre es bereits der zweite Aufstieg mit dem Verein, nachdem sie im Jahr 2021 Cittadella im Play-off-Finale besiegt hatten. Die Fans feierten sie damals wie Helden, und Svoboda hofft, dass sie ihren Traum erneut verwirklichen können. Derzeit haben sie es in der eigenen Hand und sind entschlossen, alles zu geben, um in die Serie A zurückzukehren.