14. April 2024

Tiere des ORF-Regisseurs nach plötzlichem Tod.

Der plötzliche Tod des österreichischen Künstlers Volker Grohskopf hat nicht nur in der High-Society eine große Lücke hinterlassen, sondern auch bei seinen geliebten Haustieren. Seine vier Maine-Coon- im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren sowie die 50-jährige Blaustirnamazone namens „Cora“ suchen nun dringend nach einem neuen Zuhause.

Volker Grohskopf war nicht nur für seine großartigen Inszenierungen und TV-Produktionen bekannt, sondern auch für seine Tierliebe. Neben einem Hund und der exotischen Vogelart „Cora“ fanden auch die vier Katzen einen Platz in seinem Herzen. Die Tierecke-Chefin Maggie Entenfellner, eine langjährige Freundin des Verstorbenen, setzt sich persönlich dafür ein, dass die geliebten Haustiere von Volker Grohskopf in gute Hände kommen.

Die Suche gestaltet sich jedoch schwierig, besonders da man versucht, für die Katzen ein gemeinsames Zuhause zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, sind sie auch bereit, paarweise vermittelt zu werden. Die spezielle Vogelart „Cora“ benötigt ebenfalls ein neues Zuhause, wobei Erfahrung in der Haltung von exotischen Vögeln erforderlich ist.

Interessenten, die den Tieren ein liebevolles Zuhause bieten möchten, werden gebeten, sich mit der „Krone“ Tierecke telefonisch unter 05 7060 23317 (Montag bis Freitag: 9 bis 13 Uhr) oder per E-Mail unter tierecke@kronenzeitung.at in Verbindung zu setzen. Jede Hilfe bei der Vermittlung der Haustiere von Volker Grohskopf ist willkommen, um sicherzustellen, dass sie auch weiterhin gut versorgt werden.